Join the early access on PC now

Early Access

ÜBER DIESES SPIEL

Wozu Early Access?

SYSTEMANFORDERUNGEN


Fear the Wolves ist ein wettbewerbsorientierter Battle Royale First-Person-Shooter von Vostok Games, der einzigartige Elemente aus klassischen Egoshootern in das heißeste Spielgenre der Welt integriert. Die Spieler springen in Duos oder als Einzelkämpfer über einem Ausschnitt der 25 km² großen Karte ab und müssen sich in der tödlichen Umgebung des strahlenverseuchten Tschernobyls durchschlagen.

Um am Ende den Sieg zu holen, müssen sich die Spieler nicht nur mit den anderen Überlebenden auseinandersetzen. Im gesamten feindseligen Ödland stellen tödliche Anomalien und sich ständig ändernde Wetterverhältnisse ebenfalls eine Bedrohung dar – nach Abstimmung durch Spieler und Zuschauer sowohl im Spiel als auch auf Streaming-Plattformen. Während die Zeit vergeht und sich der Tag dem Ende naht, müssen Überlebende hellwach bleiben und sich ständig neuen Situationen anpassen.

Schutzkleidung ermöglicht es den Spielern, gefährlich verstrahlte Bereiche zu erkunden, was Spielern ohne Schutzkleidung nicht möglich ist – und dort lassen sich so einige nützliche Dinge finden! Und die ganze Zeit über vernimmt man das Heulen mutierter Kreaturen, das durchs Ödland hallt. Wölfe und viel schlimmere Wesen lauern unbedachten Spielern auf, die nicht richtig auf der Hut sind.

Und um den üblichen Rahmen des Genres zu sprengen, wird jedes Spiel durch die unregelmäßige und unvorhersehbare Verteilung tödlicher Strahlung wahrlich einzigartig. Dabei gefährdet die Strahlung den Spieler in unterschiedlichen Stufen, die man aber auf verschiedene Weise bekämpfen und vermeiden kann. Man ist nur sehr selten wirklich in Sicherheit und geschickte Spieler erkennen anhand der Umgebung, wann es in einem Bereich nicht mehr länger sicher ist.

Am Ende eines jeden Spiels kommt es zu einem dramatischen Wettlauf zum rettenden Helikopter, den nur einer der wenigen verbliebenen Überlebenden erreichen kann. Erledigst du die Nachzügler von einem Dach aus, bis du der letzte Überlebende bist? Oder versuchst du es einfach im Schutze der Nacht mit einem verzweifelten Sprint in die Freiheit und lässt deine Verfolger hinter dir? Jede Rettung ist einzigartig, wobei die Umgebung des Zielbereichs und deine Fähigkeiten über den Sieg entscheiden. Optionen für die Individualisierung und ein durchdachtes Fortschrittssystem belohnen dich für Siege und knappe Spiele.

All dies sowie gegnerische Spieler, schwierige Schussmechaniken und ein Arsenal von Gewehren, Zusatzgeräten, Schutzanzügen und Nahkampfwaffen sorgen dafür, dass keine zwei Spiele gleich sind.

  • Brutaler Battle-Royale-FPS in den verstrahlten Trümmern Tschernobyls
  • Mehr als 20 Waffen mit Dutzenden von Zusatzgeräten für die unterschiedlichsten Distanzen und Situationen, u. a. den Nahkampf
  • Strahlung verteilt sich dynamisch von einem zum anderen Bereich und kann mit der richtigen Ausrüstung überlebt werden
  • PvE-Elemente wie Wölfe, Mutanten und weitere Gefahren sorgen dafür, dass jedes Spiel einzigartig ist
  • Finale mit Stil: Am Ende folgt der Kampf um den Rettungshubschrauber
  • Im Ödland findest du Artefakte, die dein Spielerlebnis von Grund auf verändern.

ÜBER DIESES SPIEL


Fear the Wolves ist ein wettbewerbsorientierter Battle Royale First-Person-Shooter von Vostok Games, der einzigartige Elemente aus klassischen Egoshootern in das heißeste Spielgenre der Welt integriert. Die Spieler springen in Duos oder als Einzelkämpfer über einem Ausschnitt der 25 km² großen Karte ab und müssen sich in der tödlichen Umgebung des strahlenverseuchten Tschernobyls durchschlagen.

Um am Ende den Sieg zu holen, müssen sich die Spieler nicht nur mit den anderen Überlebenden auseinandersetzen. Im gesamten feindseligen Ödland stellen tödliche Anomalien und sich ständig ändernde Wetterverhältnisse ebenfalls eine Bedrohung dar – nach Abstimmung durch Spieler und Zuschauer sowohl im Spiel als auch auf Streaming-Plattformen. Während die Zeit vergeht und sich der Tag dem Ende naht, müssen Überlebende hellwach bleiben und sich ständig neuen Situationen anpassen.

Schutzkleidung ermöglicht es den Spielern, gefährlich verstrahlte Bereiche zu erkunden, was Spielern ohne Schutzkleidung nicht möglich ist – und dort lassen sich so einige nützliche Dinge finden! Und die ganze Zeit über vernimmt man das Heulen mutierter Kreaturen, das durchs Ödland hallt. Wölfe und viel schlimmere Wesen lauern unbedachten Spielern auf, die nicht richtig auf der Hut sind.

Und um den üblichen Rahmen des Genres zu sprengen, wird jedes Spiel durch die unregelmäßige und unvorhersehbare Verteilung tödlicher Strahlung wahrlich einzigartig. Dabei gefährdet die Strahlung den Spieler in unterschiedlichen Stufen, die man aber auf verschiedene Weise bekämpfen und vermeiden kann. Man ist nur sehr selten wirklich in Sicherheit und geschickte Spieler erkennen anhand der Umgebung, wann es in einem Bereich nicht mehr länger sicher ist.

Am Ende eines jeden Spiels kommt es zu einem dramatischen Wettlauf zum rettenden Helikopter, den nur einer der wenigen verbliebenen Überlebenden erreichen kann. Erledigst du die Nachzügler von einem Dach aus, bis du der letzte Überlebende bist? Oder versuchst du es einfach im Schutze der Nacht mit einem verzweifelten Sprint in die Freiheit und lässt deine Verfolger hinter dir? Jede Rettung ist einzigartig, wobei die Umgebung des Zielbereichs und deine Fähigkeiten über den Sieg entscheiden. Optionen für die Individualisierung und ein durchdachtes Fortschrittssystem belohnen dich für Siege und knappe Spiele.

All dies sowie gegnerische Spieler, schwierige Schussmechaniken und ein Arsenal von Gewehren, Zusatzgeräten, Schutzanzügen und Nahkampfwaffen sorgen dafür, dass keine zwei Spiele gleich sind.

  • Brutaler Battle-Royale-FPS in den verstrahlten Trümmern Tschernobyls
  • Mehr als 20 Waffen mit Dutzenden von Zusatzgeräten für die unterschiedlichsten Distanzen und Situationen, u. a. den Nahkampf
  • Strahlung verteilt sich dynamisch von einem zum anderen Bereich und kann mit der richtigen Ausrüstung überlebt werden
  • PvE-Elemente wie Wölfe, Mutanten und weitere Gefahren sorgen dafür, dass jedes Spiel einzigartig ist
  • Finale mit Stil: Am Ende folgt der Kampf um den Rettungshubschrauber
  • Im Ödland findest du Artefakte, die dein Spielerlebnis von Grund auf verändern.

Wir arbeiten jetzt schon relativ lange an Fear the Wolves. Das Spiel entwickelt sich toll und unser Team hat Spaß beim täglichen Spielen und Testen der aktuellen Spielversionen. Doch egal, mit wie viel Leidenschaft wir dieses Spiel für uns selbst entwickeln würden – wir entwickeln es ja im Endeffekt für die Spieler da draußen, weshalb wir sie auch so schnell wie technisch möglich an der Entwicklung teilhaben lassen wollen.

Wir finden, dass es vor allem bei wettbewerbsorientierten Online-Spielen notwendig ist, dass die Community am Spiel mitwirkt. Die Spieler sollen uns sagen, wie ausgewogen die Spiel-Balance ist, bevor wir in der Entwicklung schon zu weit vorangeschritten sind. Early Access hat sich für viele Entwickler als effektives Mittel erwiesen, um dieses Ziel zu erreichen, also mussten auch wir nicht lange überlegen. Wir wollen sicherstellen, dass die Spieler bei Fear the Wolves Spaß haben und uns dabei helfen, ein tolles und einzigartiges Battle-Royale-Erlebnis zu gestalten.

Wie lange wird dieses Spiel ungefähr den Early Access-Status haben?

Fear the Wolves wird den Early Access im Laufe von 2019 verlassen. Wie in der Spielentwicklung üblich und aufgrund unseres Vorhabens, möglichst viel Community-Feedback einzubeziehen, können wir noch kein genaues Datum nennen. Es ist uns wichtiger, das bestmögliche Spielerlebnis zu entwickeln, statt einem festen Zeitplan zu folgen.

Wie soll sich die Vollversion von der Early Access-Version unterscheiden?

Natürlich haben wir noch nicht jedes geplante Feature eingebaut, also warten in den kommenden Monaten noch ein paar coole Neuerungen auf euch. Es wird zum Beispiel einen erweiterten Zeitraum für jedes Spiel geben, fortgeschrittene PvE-Elemente, einen innovativen neuen Spielmodus und eine ganze Reihe weiterer Features, die wir noch bekanntgeben werden. Natürlich werden wir dafür sorgen, dass die finale Version des Spiels eine technisch bessere Performance bietet. Und selbstverständlich hilft uns das Community-Feedback während des Early Access, eine bessere Spiel-Balance zu finden, damit das Spiel möglichst großen Spaß macht.

Unten findet ihr unsere aktuellen Pläne für das nächste Update, sowie den genauen Status der aktuellen Version und was wir bis zur Veröffentlichung noch einbauen wollen.

Was ist der derzeitige Stand der Early Access-Version?

Wir befinden uns in der Beta-Phase. Das Spiel ist ausreichend stabil und optimiert, hat aber immer noch ein paar Bugs. Außerdem fehlen noch einige Features.

Wird dieses Spiel während und nach Early Access unterschiedlich viel kosten?

Ja. Der Preis des Spiels wird steigen, wenn wir weitere Inhalte hinzufügen und uns der Veröffentlichung nähern.

Wie werden Sie versuchen, die Community in den Entwicklungsprozess mit einzubeziehen?

Wir freuen uns auf das Feedback der Spieler, speziell in Bezug auf Performance und Balance sowie Gameplay und einzigartige Features. Die Spieler werden unterschiedliche Möglichkeiten für ihr Feedback haben, von Bug-Berichten über Umfragen, Diskussionen in Foren und mehr. Im Gegenzug werden wir die Spieler über unsere Fortschritte beim Spiel auf dem Laufenden halten und unsere Pläne für anstehende Updates bekanntgeben.

SYSTEMANFORDERUNGEN

Minimum:
  • Setzt 64-Bit-Prozessor und -Betriebssystem voraus
  • Betriebssystem: Windows 7/8/10 (64 bits)
  • Prozessor: Intel Core i3-2130 (3.4 GHz)/AMD FX-4100 (3.6 GHz)
  • Arbeitsspeicher: 8 GB RAM
  • Grafik: 1 GB, GeForce GTX 650 Ti/Radeon R7 260
  • Netzwerk: Breitband-Internetverbindung
  • Speicherplatz: 16 GB verfügbarer Speicherplatz